Paprikakuchen mit gereiftem Käse

Zutaten

  • 2 große geröstete und abgezogene rote Paprika
  • 1 große geröstete und abgezogene gelbe Paprika
  • 200 g Mehl
  • 1 ½ TL Meersalz
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2-1 TL Paprikapulver
  • scharf
  • (5-6 EL fein gehackte Blattpetersilie)
  • 6 große Eier
  • 4 EL Olivenöl
  • 75-100 g geriebener alter Käse

Zubereitung

Die Paprika würfeln. Das Mehl sieben und mit Salz, Backpulver, Paprikapulver (evtl. Petersilie) in eine Schüssel geben. In einer anderen Schüssel die Eier aufschlagen. Das Öl hinzugeben und alles gut verrühren. Das Mehlgemisch und die Eier-Öl-Mischung mit den Paprika und dem Käse vermengen. Den Teig in eine mit gefettetem Backpapier ausgekleidete Kuchenform geben und ca. 50 Min. auf mittlerer Schiene im vorgewärmten Ofen bei 200° C goldbraun backen. Den Kuchen abkühlen lassen, das Backpapier entfernen und auf dem Kuchenrost abkühlen lassen.

Reagieren