Kirsch-Paprika- ragout im Frangipan-Filoteig

Zutaten

  • 200 g entsteinte Kirschen
  • 1 Prise Zimt
  • 6 fertige Filoteigblätter
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 200 g geschälte Mandeln
  • 100 g Zucker oder Puderzucker
  • 2 Eier
  • 1 EL Mehl

Zubereitung

Die 200 g entsteinten Kirschen mit 2 Esslöffel Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Kirschsaft, Chilli, 1 Prise Zimt und 5 cl Portwein in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. In der Zwischenzeit die Paprikaschoten waschen, schälen und dann in kleine Würfel schneiden sowie die grüne Chilli fein schneiden. Einen Teelöffel Vanillepuddingpulver mit einem Esslöffel Rum verrühren und unter das heiße Kirschragout rühren. Zum Schluss die Paprikawürfel und den fein geschnittenen grünen Chilli darunter geben. Für die Frangipane Mandeln mit Zucker im Cutter fein mahlen. Mandel-Aroma und die Hälfte der Eier dazugeben und weitermixen, bis eine Paste entsteht. Die Butter schaumig rühren. Mehl und restliche Eier beifügen und weiterrühren. Nach und nach die Mandelmasse dazugeben und gründlich mischen. Zugedeckt kaltstellen. Die Masse muss homogen sein, die Butter richtig mit der Mandelmasse vermischt. Deshalb die Eier nicht direkt aus dem Kühlschrank verwenden Die Teigblätter mit einem scharfen Messer erst halbieren, dann vierteln und dann nochmal diagonal schneiden, damit kleine Dreiecke entstehen. Diese dann mit flüssiger Butter bestreichen. Den Backofen schon mal auf 170 °C vorheizen. Die Dreiecke nun in Teigringe (Durchmesser etwa 9 cm Breite und 2 cm Höhe) versetzt übereinander legen, die Enden der Teigblätter ragen dabei über die Ringe hinaus. Auf den Boden der Teigblätter etwa einen Esslöffel der Frangipan-Masse verteilen. Danach etwas von dem Kirsch-Paprikaragout in den Ring geben und mit den Teigenden bedecken. Die jetzt vorbereiteten Törtchen mit einer Palette auf ein Backblech setzen, mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 10 Min. goldgelb backen.

Reagieren