Romanesco

Romanesco

Romanesco

Romanesco-Blumenkohl ist gelb-grün gefärbt und sehr dekorativ. Die dicht aneinander stehenden "Türmchen" des Blumenkohls lassen den Romanesco lustig aussehen. Daher stammt auch der häufig verwendete Name Türmchenkohl. Romanesco schmeckt etwas milder als Blumenkohl.

Einkaufstipps für den Romanesco

Romanesco muss beim Kauf eine gut verschlossene Oberfläche aufweisen.

Aufbewahrung des Romanescos

Romanesco hält sich in einer offenen Plastiktüte im Kühlschrank ungefähr vier bis sechs Tage lang. Außerhalb des Kühlschranks bleibt Romanesco ungefähr zwei Tage lang frisch.

Verwendung von Romanesco

- traditionell mit gekochten Kartoffeln und Hackbällchen
- gedämpft mit einer Dragon-Sahnesauce
- pfannengerührt mit zum Beispiel grüner oder gelber Paprika
- blanchieren, mit Krapfenteig vermischen und frittieren
- in einer Quiche verarbeiten
- in einem chinesischen Fondue
- Röschen als Häppchen mit einer Dipsauce servieren

Zubereitungshinweise für den Romanesco

Entfernen Sie vor der Zubereitung die Blätter, schneiden Sie die Röschen vom Strunk ab und waschen Sie diese.

Reagieren