Shiitakepilz

Shiitake

Shiitakepilz

Der Shiitake (sprich: Schie-ie-taake) ist ein Pilz aus der japanischen Küche. Bis vor ein paar Jahren gab es den Shiitakepilz in den Niederlanden nur in getrockneter Form. Gegenwärtig bauen auch niederländische Züchter diesen Pilz an. In Japan züchtet man den Shiitakepilz seit jeher auf Holzstämmen.Der Shiitakepilz hat einen flacheren Hut als der Champignon. Die Farbe des Shiitakepilzes variiert von hellbraun bis dunkelbraun mit unterschiedlichen Farbtönen. Der Stiel ist cremefarben, ebenso wie die Lamellen an der Unterseite des Pilzhuts. Der Geschmack und das Aroma sind würzig. Der Shiitakepilz schmeckt herrlich in Pfannengerichten, aber auch in Salaten, Suppen und Omeletts.

Einkaufstipps für den Shiitakepilz

Kaufen Sie trockene Pilze ohne dunkle Flecken. Der Hut muss geschmeidig sein, jedoch nicht kraftlos.

Aufbewahrung des Shiitakepilzes

Shiitakepilze werden in Dosen mit Deckel oder auf Schalen mit Folie zu je 150 Gramm verpackt. Auf diese Weise kann man die Pilze ein bis zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Tiefgekühlt kann der Shiitakepilz bis zu drei Monate lang aufbewahrt werden.

Verwendung von Shiitakepilzen

- in Suppen
- Fladen mit Shiitake
- zu pfannengerührten Kabeljaustreifen mit süßsaurer Sauce und Ananas
- zu pfannengerührten Blumenkohlröschen mit Parmesankäse
- in einem Pilzeintopf
- in einem Omelett

Zubereitungshinweise für den Shiitakepilz

Frische Shiitakepilze verlieren bei der Zubereitung keine Feuchtigkeit, nehmen jedoch welche auf. Um Geschmacks- und Qualitätsverlust zu vermeiden, säubern Sie die Shiitakepilze mit einem feuchten Küchentuch oder einer weichen Bürste. Machen Sie dies erst kurz vor der Zubereitung. Der ganze Pilz ist genießbar. Entfernen Sie die Stiele, zerhacken und verwenden Sie diese zum Beispiel in Suppen oder Soßen. Halbieren Sie die Hüte oder schneiden Sie diese in Scheibchen. Kleine Exemplare ganz lassen. Shiitakepilze sollten besser nicht gekocht werden, stattdessen kann man Shiitakepilze besser in Öl in der Pfanne rühren, paniert frittieren, in zum Beispiel Wein schmoren, mit Öl grillen oder in Aluminiumfolie im Ofen backen. Für alle Methoden gilt: nicht länger als fünf Minuten, sonst werden die Shiitakepilze zäh.

Reagieren