Thymian

Tijm

Thymian

Thymian ist ein Gewürz, das vor allem in Ostasien und rund um das Mittelmeer zu finden ist. Thymian besteht aus gegerbten Sträuchern mit holzigen und kleinen, schmalen Blättern und einem vollen, scharfen, charakteristischen Geschmack. Deshalb wird Thymian auch häufig als Gewürz für Gemüse, Fisch, Fleisch und Soßen verwendet. Man kann Thymian sowohl frisch als auch getrocknet gebrauchen. Aufgrund der starken Aromas wird Thymian auch bei der Seifenherstellung verarbeitet. Weil Thymian Thymol enthält, eine Substanz, die gut für die Atemwege ist, findet man Thymian auch in Hustensäften. Ebenso werden die Pflanzen als Zierpflanzen gesetzt. Aus den Blumen und Blättern wird zudem Tee und Sirup hergestellt. Und schließlich wird dieses vielseitige Gewürz noch bei der Herstellung von Likören wie zum Beispiel dem Benediktiner verwendet. Wenn Sie zum ersten Mal Thymian verwenden, sollten Sie lieber etwas weniger nehmen, damit Sie sich an die kräftige Geschmacksentwicklung gewöhnen.

Einkaufstipps für den Thymian

Man kann Thymian als Pflanze kaufen – das ist auch immer noch die schönste Art – aber auch in handlichen Schachteln.

Aufbewahrung des Thymians

Die Thymianpflanze kann man überall hinstellen, nur im Durchzug darf sie nicht stehen (wohl aber im Licht) und sie muss regelmäßig Wasser bekommen. Thymianzweige kann man am besten im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Mit getrocknetem Thymian hat man keinen Ärger: Den kann man einfach in ein Glas ins Kräuterregal stellen.

Verwendung von Thymian

- in Kombination mit zum Beispiel Tomate, Gurke, Aubergine, Paprika 
- in Kombination mit Röstfleisch, Geflügel, Wild, Fisch und Gemüse wie Spinat
- in einer Pasta mit pfannengerührtem Spinat und Knoblauch
- in einem Honigdressing für den Grillsalat
- in einem Eintopf aus frischen Kräutern mit Ziegenkäse
- auf Spießen mit gegrillter Zucchini
- auf einer Aubergine, die mit Knoblauch, Tomate und Käse kurz gegrillt wird

Zubereitungshinweise für den Thymian

Nehmen Sie so viele Thymianzweige, wie Sie benötigen, waschen Sie die den Thymian unter dem Wasserhahn und reißen Sie die Blätter ab. Für einen noch intensiveren Geschmack kann man die Blätter knicken und recht lange in diversen Gerichten mitkochen, -backen und -dünsten.

 

Zubereitungszeiten des Thymians

Keine, einfach abschneiden und hinzufügen

Reagieren