Aprikose

Abrikoos

Aprikose

Die Aprikose kennen wir sowohl frisch als auch getrocknet in einer Dose oder einem Glas. So wie alle Steinfrüchte ist die Aprikose eine echte Sommerfrucht. Eine Aprikose hat eine weiche essbare Haut, einen großen Kern (auch Stein genannt) und orangegelbes, weiches, aromatisches Fruchtfleisch, das sich gut lösen lässt, wenn die Frucht reif ist. Aprikosen kommen unter anderem aus Griechenland und Frankreich. Die Frucht enthält zwar nicht viel Vitamin C, aber dafür viele wichtige Mineralstoffe.

Einkaufstipps für die Aprikose

Aprikosen müssen eine makellose Schale haben und gut riechen.

Aufbewahrung der Aprikose

Aprikosen sind an einem kühlen Ort ein bis drei Tage haltbar. Im Kühlschrank können sie etwas länger aufbewahrt werden, aber sie verlieren dann an Geschmack und Geruch.

Verwendung der Aprikose

- zum Huhn mitschmoren lassen
- Blätterteigtaschen mit halben Aprikosen und Rosinen füllen
- in einem Obstsalat mit Bananen und Mandeln
- in einem Salat mit Kopfsalat und gebratenen Speckstreifen
- halbieren und mit Frischkäse füllen als Häppchen

Zubereitungshinweise für die Aprikose

Die Schale einer Aprikose ist essbar. Falls Sie die Schale lieber entfernen möchten, können Sie sie mit einem scharfen Messer leicht abziehen. Halbieren Sie die Früchte, indem Sie sie rundherum bis zum Kern einschneiden und dann um den Kern drehen. Anschließend können Sie die Fruchthälften vierteln oder in kleine Stücke schneiden.

Närstoffgehalt

Algemeines Vitaminen Minerals
Kcal 44 Retinol 0 mcg Natrium 0 mg
Eiwit 1 g Béta-Caroteen 1203 mcg Kalium 283 mg
Koolhydraten 8 g D 0 mcg Calcium 20 mg
Vet 0 g E 0.5 mcg Fosfor 20 mg
Verzadigd vet 0 g B1 0.06 mg Magnesium 11 mg
Vezels 1.7 g B2 0.05 mg Ijzer 0.8 mg
  B6 0.06 mg Selenium 0 mcg
  Foliumzuur 5 mcg Zink 0.1 mg

Reagieren