Champignons

Champignons

Champignons

Einkaufstipps für den Champignons

Kaufen Sie weiße, trockene Champignons ohne braune Stellen.

Aufbewahrung des Champignons

Verwenden Sie Champignons am besten so frisch wie möglich. Sie können sie im Kühlschrank aufbewahren. Champignons erhalten ihre Qualität am besten bei Temperaturen zwischen vier Grad Celcius und sieben Grad Celcius. Sie sind dann zwei bis drei Tage haltbar. Lagern Sie Champignons am besten in ihrer Originalverpackung. Falls es lose Champignons sind, sollten Sie sie nicht in einem geschlossenen Plastikbeutel aufbewahren. Da keine Luft hinein kommt, werden die Champignons dadurch feucht und hässlich. Eine Papiertüte oder ein trockenes Geschirrtuch eignen sich hierfür aber gut. Bewahren Sie Champignons nicht in unmittelbarer Nähe von geruchsintensivem Gemüse wie Lauch und Zwiebeln auf. Champignons nehmen andere Gerüche nämlich leicht an. Lagern Sie Champignons auch nicht in der Nähe von Obst, da sie sonst schneller alt werden.

Verwendung von Champignons

- anbraten mit Knoblauch und Petersilie als schnelle Vorspeise
- in einer Lasagne oder einem Nudelgericht
- roh oder blanchiert in einem Salat mit hartgekochtem Ei und Tomate
- in einer Bouillon für eine wunderbare Suppe
- mit zerlaufenem alten Käse oder Brie servieren
- in einem Omelett

Zubereitungshinweise für die Champignons

Säubern Sie die Champignons mit einem feuchten Küchentuch oder einer weichen Bürste möglichst zeitnah vor der weiteren Zubereitung. Champignons werden übrigens trocken gesäubert, denn wenn Sie sie in Wasser legen, saugen sie sich voll. Bei der Zubereitung verlieren die Champignons das Wasser wieder und somit auch einen Teil des Geschmacks. Schneiden Sie den unteren Teil des Stiels ab und schneiden Sie die Champignons anschließend in Scheibchen. Kleine Pilze können Sie auch ganz lassen. Große Pilze können Sie vierteln oder in Scheiben schneiden.

Reagieren