Cherrytomate

Cherrytomaten

Cherrytomate

Cherrytomaten sind etwa so groß wie eine Kirsche. Daher werden sie auch Kirschtomaten genannt. Ebenso wie die gewöhnliche Tomate enthält die Cherrytomate den roten Farbstoff Leukopin, der zu den Antioxidantien zählt und unsere Körperzellen vor Schäden durch Rauch, Abgase und Sonnenlicht schützen kann. Es gibt auch spezielle Cherrytomaten mit einem extra süßen Geschmack, der vor allem Kinder anspricht, die so genannten Kinder- oder Naschtomaten.

Einkaufstipps für die Cherrytomate

Cherrytomaten müssen rot und fest sein. Achten Sie auf Schimmelflecken. Falls die Tomaten beim Kauf noch etwas grün sind, können Sie sie zum Nachreifen in einer Schale in die Sonne stellen.

Aufbewahrung der Cherrytomate

Lagern Sie Cherrytomaten an einem kühlen Ort, aber nicht im Kühlschrank, da dies sonst den Nachreifungsprozess hindert. Cherrytomaten sind etwa eine Woche haltbar.

Verwendung von Cherrytomaten

- einfach aus der Hand naschen
- mit Mini-Mozzarella und einem Blatt Basilikum auf einem Cocktailspieß als Häppchen zum Wein
- aushöhlen und mit Lachs oder Garnelen füllen
- halbiert in einem Salat
- mit Olivenöl und Knoblauch im Ofen geröstet

Zubereitungshinweise für die Cherrytomate

Cherrytomaten benötigen kaum Zubereitung. Sie können einfach aus der Hand gegessen oder halbiert werden. Nur die Krone sollten Sie vorher entfernen. Sie lässt sich ganz leicht abnehmen.

Reagieren