Erbse

Erwten

Erbse

Erbsen sind Hülsenfrüchte und in einer Hülse wachsen etwa zehn Stück. Frische Erbsen werden unreif geerntet und erhalten daher ihren süßlichen Geschmack. Der Zucker in der Erbse wurde dann noch nicht in Stärke umgewandelt. Frische Erbsen sind nur für kurze Zeit im Frühsommer erhältlich. Das Enthülsen der Erbsen ist eine zeitaufwendige Arbeit, die so mancher Liebhaber aber gerne auf sich nimmt. Zum Glück gibt es Erbsen auch in einer zeitsparenden Variante aus der Gefriertruhe oder aus dem Glas oder der Dose.

Einkaufstipps für die Erbse

Kaufen Sie ganze, unbeschädigte Hülsen, die eine Vielzahl von Erbsen erkennen lassen.

Aufbewahrung der Erbse

Grüne Erbsen werden im Kühlschrank aufbewahrt. Essen Sie sie so frisch wie möglich, am besten innerhalb von zwei Tagen.

Verwendung von Erbsen

- kochen oder dämpfen und mit einem Stück Butter und eventuell etwas Schinken servieren
- klassisch servieren mit gekochten Bundkarotten
- kombiniert mit Knackerbsen, Zuckererbsen oder grünen Spargelspitzen
- kochen und pürieren für eine Erbsensuppe, abgeschmeckt mit Weißwein und Crème Fraîche
- kochen und in einer Nudelsoße, einem Risotto oder Bauernomelett verwenden
- gekocht und abgekühlt in Salaten, beispielsweise mit Lauchzwiebel, Minze und Olivenöl

Zubereitungshinweise für die Erbse

Drücken Sie mit Ihrem Daumen auf die Unterseite der Hülse bis sie aufspringt und ziehen Sie sie die beiden Hülsenhälften auseinander. Entnehmen Sie die Erbsen, legen Sie diese in ein Sieb und spülen Sie sie mit kaltem Wasser ab. 

Zubereitungszeiten der Erbse

Kochen: 5 - 8 Minuten
Schmoren: 5 - 8 Minuten
Dämpfen: 5 - 8 Minuten

Reagieren