Friséesalat

Frisée

Friséesalat

Frisée ist eine Endiviensorte und wird auch krausblättrige Endivie genannt. Diese Endivie hat einen offenen Salatkopf mit gekrausten, stark eingeschnittenen Blättern. Das Herz des Salats ist gelb, die äußeren Blätter grün. Frisée, vor allem aber seine äußeren grünen Blätter, schmeckt etwas bitterer als normale Endivie. Das helle Salatherz schmeckt besonders gut in einem Salat. Mit nur fünf Kalorien pro 100 Gramm ist diese Endivie eine der Gemüsesorten mit den wenigsten Kalorien.

Einkaufstipps für den Friséesalat

Achten Sie darauf, dass die Blätter frisch aussehen und keine braunen Flecken haben. Das helle Salatherz sollte fest und trocken sein.

Aufbewahrung des Friséesalats

Bewahren Sie Friséesalat in einem offenen Plastikbeutel im Kühlschrank auf. So ist er zwei bis drei Tage haltbar.

Verwendung von Friséesalat

- als Salat mit beispielsweise ausgelassenem Speck und einem Honig-Senf-Dressing.
- als Vorspeise mit Blauschimmelkäse, Trauben und einer Vinaigrette
- roh in einem Eintopf
- blanchiert (kurz gekocht), gefaltet und in Olivenöl gebacken
- mit Knoblauch und Chilischoten angebraten
- auf Baguette mit Brie oder Ziegenkäse

Zubereitungshinweise für den Friséesalat

Entfernen Sie die zähen äußeren Blätter und lösen Sie die anderen Blätter vom Kopf. Waschen Sie die Blätter, lassen Sie sie abtropfen und reißen Sie diese anschließend in mundgerechte Stücke. Wenn Sie Frisée schneiden, verliert er seine gekrauste Form.

Zubereitungszeiten des Friséesalats

Kochen: ca. 5 Minuten
Schmoren: ca. 5 Minuten

Reagieren