Galiamelone

Galiameloen

Galiamelone

Die Melone gehört zur Familie der Gurke und des Kürbis, ist also eigentlich ein Fruchtgemüse. Die meisten Melonen, die erhältlich sind, kommen aus tropischen und subtropischen Ländern, wie z.B. Israel. Die Schale der runden gelb- bis grünlichen Galiamelone ähnelt aufgrund ihre Rippenstruktur Kork. Ihr Fruchtfleisch ist grün und schmeckt würzig süß.

Einkaufstipps für die Galiamelone

Eine Galiamelone ist reif, wenn sie süß duftet und die Unterseite leichtem Druck nachgibt.

Aufbewahrung der Galiamelone

Bewahren Sie Melonen nicht im Kühlschrank auf, da die Kälte ihren Nachreifungsprozess stört. Melonenstücke können Sie im Kühlschrank aufbewahren, allerdings in Aluminiumfolie eingepackt. Beachten Sie, dass Melonen einen starken süßen Geruch verbreiten, den Milchprodukte leicht annehmen können.

Verwendung von Galiamelonen

- vierteln oder achteln und "pur" genießen
- in einem Obstsalat oder einer Bowle
- mit Portwein übergießen und als Vorspeise servieren (eventuell in einer ausgehöhlten Melone)
- als Vorspeise mit rohem Schinken umwickelt
- in einem Salat mit Kopfsalat, Trauben und geräucherten Hühnchenstreifen
- pürieren und mit anderen Zutaten zusammen einen Smoothie oder Milchshake zubereiten
- mit Orange, Portwein und eventuell etwas Zucker zu einer kalten Suppe pürieren und als Nachspeise servieren

Zubereitungshinweise für die Galiamelone

Halbieren Sie die Melone und schneiden Sie sie in Scheiben. Entfernen Sie Kerne und Schale und schneiden Sie die Scheiben nach Belieben in Würfel. Mit einem speziellen Kugelausstecher können Sie aus der Melone kleine Kugeln stechen.

Reagieren