Nektarine

Nectarine

Nektarine

Die Nektarine ist eine Steinfrucht und mit dem Pfirsich verwandt. Im Gegensatz zum Pfirsich hat die Nektarine jedoch eine glatte Schale und die Frucht ist nicht so empfindlich. Deshalb kann man eine Nektarine auch wie einen Apfel essen, sowohl mit als auch ohne Schale. Reife Nektarinen schmecken ebenso süß wie Pfirsiche. Aufgrund der Vorteile durch die glatte Haut und der geringeren Empfindlichkeit nimmt die Nektarine langsam aber sicher den Platz des Pfirsichs ein.

Einkaufstipps für die Nektarine

Kaufen Sie Nektarinen, die gut riechen und eine unversehrte Schale haben.

Aufbewahrung der Nektarine

Bewahren Sie die Früchte an einem kühlen Platz auf. Auf diese Weise bleiben sie bis zu drei Tagen frisch. In einem Kühlschrank halten sie ungefähr eine Woche.

Verwendung von Nektarinen

- einfach auf der Hand
- in einem Salat mit Schafskäse und Erdbeeren
- in Frucht- und Gemüsesalaten
- als Krapfenfüllung und frittiert
- in Stückchen mit einer Schaumkrone aus steif geschlagenem Eiweiß, kurz auf einem Bratrost angebräunt

Zubereitungshinsweise für die Nektarine

Eine Nektarine isst man - wie einen Apfel - mit oder ohne Schale. Man kann die Frucht halbieren, indem man sie rundherum in der Mitte aufschneidet und die beiden Hälften vom Kern entfernt.

Närstoffgehalt

Algemeines Vitaminen Minerals
Kcal 33 Retinol 0 mcg Natrium 1 mg
Eiwit 1 g Béta-Caroteen 235 mcg Kalium 180 mg
Koolhydraten 6.5 g D 0 mcg Calcium 5 mg
Vet 0.1 g E 0 mcg Fosfor 23 mg
Verzadigd vet 0 g B1 0.01 mg Magnesium 9 mg
Vezels 1.1 g B2 0.02 mg Ijzer 0.2 mg
  B6 0.02 mg Selenium 0 mcg
  Foliumzuur 0 mcg Zink 0.11 mg

Reagieren