Passionsfrucht

Passievrucht

Passionsfrucht

Die Passionsfrucht ist die Frucht einer Kletterpflanze, die zur Familie der Passionsblumen gehört. Ursprünglich stammt die Passionsfrucht aus Südamerika. Gegenwärtig wird die Passionsfrucht vor allem aus Kenia, Brasilien, Venezuela, Simbabwe und der Elfenbeinküste importiert. Die Schale der Passionsfrucht ist hart und glatt und kann nicht verzehrt werden. Die Passionsfrucht hat weiches gelbes Fruchtfleisch, das zusammen mit den essbaren Kernen frisch und süß schmeckt.

Einkaufstipps für die Passionsfrucht

Eine reife Passionsfrucht ist von außen sehr runzelig und muss dann schnell verzehrt werden. Passionsfrüchte werden reif verkauft. Es wird daher empfohlen, die Passionsfrüchte nach dem Einkauf schnell zu verzehren, um ein Austrocknen der Frucht zu vermeiden.

Aufbewahrung der Passionsfrucht

Man kann Passionsfrüchte zwei bis drei Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.

Verwendung von Passionsfrüchten

- in der Mitte durchschneiden und auslöffeln
- in halb getautes Sahneeis einrühren und dann wieder einfrieren
- in Fruchtsäfte mischen
- in Rührteig und Apfelkuchen
- in Obst- und Gemüsesalaten

Zubereitungshinweise für die Passionsfrucht

Schneiden Sie die Passionsfrucht in der Mitte durch und löffeln Sie das Fruchtfleisch heraus. Die Schale ist ungenießbar, die Kerne können aber sehr wohl gegessen werden!

Reagieren